19.07.2018, 17:32
Wischhafen: Schiff gerät in Schieflage und läuft voll

WISCHHAFEN. Ein von Wasser überspültes Wohnschiff beschäftigte am Donnerstag Helfer der Feuerwehr und der DLRG in Wischhafen. Das 20 Meter lange Schiff saß vor einer Werft auf einer Helling fest, fiel trocken und geriet in Schräglage.

Das dann auflaufende Wasser überspülte es, sodass es vollief. Einsatzkräfte pumpten rund 20 Kubikmeter Wasser aus dem Schiffsrumpf und stützten das Wasserfahrzeug danach mit Hebekissen ab. Das soll verhindern, dass wieder Wasser in das Schiff läuft und die Arbeit zunichte macht.

Der Einsatz, bei dem auch Taucher mithalfen, begann am Vormittag und dauerte bis in die Abendstunden hinein.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Autofahrer brauchen viel Geduld
    Mehr
  • 24.08.2019, HAMBURG
    Fahrradfahrer brutal verprügelt
    Mehr
  • 24.08.2019, SITTENSEN
    Ballenpresse lichterloh in Flammen
    Mehr
  • 24.08.2019, STADE
    Stade: Einbrecher steigen durchs Fenster ein
    Mehr
  • 24.08.2019, Landkreis
    Polizei will Unfall-Zahlen wegen Raserei senken: 37 Fahrer zu schnell unterwegs
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude
    Übungsgranate in Buxtehude gefunden
    Mehr
  • 23.08.2019, Buxtehude/ Harsefeld
    Die Polizei fragt: Wem gehören diese Fahrräder?
    Mehr
  • 23.08.2019, BUXTEHUDE
    Autoknacker brechen in Buxtehude mindestens neun Fahrzeuge auf
    Mehr
  • 23.08.2019, BUXTEHUDE
    Neun Autos in Ottensen aufgebrochen
    Mehr
  • 23.08.2019, HAMBURG
    Schüsse fallen am Großneumarkt - zwei Verletzte
    Mehr