19.07.2018, 17:32
Wischhafen: Schiff gerät in Schieflage und läuft voll

WISCHHAFEN. Ein von Wasser überspültes Wohnschiff beschäftigte am Donnerstag Helfer der Feuerwehr und der DLRG in Wischhafen. Das 20 Meter lange Schiff saß vor einer Werft auf einer Helling fest, fiel trocken und geriet in Schräglage.


Das dann auflaufende Wasser überspülte es, sodass es vollief. Einsatzkräfte pumpten rund 20 Kubikmeter Wasser aus dem Schiffsrumpf und stützten das Wasserfahrzeug danach mit Hebekissen ab. Das soll verhindern, dass wieder Wasser in das Schiff läuft und die Arbeit zunichte macht.

Der Einsatz, bei dem auch Taucher mithalfen, begann am Vormittag und dauerte bis in die Abendstunden hinein.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.01.2020, LANDKREIS
    23-jähriger Falschfahrer auf A 26
    Mehr
  • 22.01.2020, BUXTEHUDE
    Einbrecher scheitert an Ladentür des Goldhändlers in Buxtehude
    Mehr
  • 22.01.2020, Hamburg
    Amtstierärzte kontrollieren Tierheim
    Mehr
  • 22.01.2020, Stade
    10.000 Euro Schaden nach Feuer in Schulzentrum Hohenwedel
    Mehr
  • 22.01.2020, Hamburg
    Auto fährt in stehenden Lkw - Fahrer schwer verletzt
    Mehr
  • 21.01.2020, HAMBURG
    Polizei wartet weiterhin auf Obduktionsergebnis
    Mehr
  • 21.01.2020, STUHR
    Autobahn 1 Richtung Hamburg nach tödlichem Unfall gesperrt
    Mehr
  • 21.01.2020, Buxtehude
    Buxtehuder Polizei erwischt Autofahrer mit Smartphone am Steuer
    Mehr
  • 21.01.2020, STADE
    Erneuter Großeinsatz im Altländer Viertel in Stade
    Mehr
  • 21.01.2020, Stade
    Schuh-Diebe schlagen in Stade zu
    Mehr