23.08.2019, 18:07
Autofahrer brauchen viel Geduld

HAMBURG. Mehrere Unfälle haben auf Hamburgs Autobahnen für Stau Richtung Norden gesorgt. Autofahrer auf der Autobahn 7 sowie der Autobahn 23 mussten am Freitagnachmittag deshalb viel Geduld mitbringen.


Wie die Verkehrsbehörde mitteilte, waren sowohl die A 23 hinter Eidelstedt als auch die A 7 zwischen Bahrenfeld und Stellingen nur noch auf einer Spur befahrbar.

Auf der A 23 hatte ein Lastwagen eine Brücke gerammt, die danach voll gesperrt wurde. Die Autobahn Richtung Norden war nur noch auf einer Spur befahrbar. Diese Einstreifigkeit falle allerdings mit Blick auf den Stau weiter südlich kaum ins Gewicht.

Grund für die Behinderungen im Süden war eine Paraffinspur auf der A 7 zwischen Bahrenfeld und Stellingen. Deren Beseitigung sei sehr aufwendig, deshalb wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei geführt.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.02.2020, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Hochzeitsgast gibt Schüsse ab
    Mehr
  • 21.02.2020,
    Parkrempler auf dem Stadeum-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen
    Mehr
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr