12.07.2018, 16:28
Moorfleet: Jungvogel vor dem Ertrinken gerettet
Leserbrief
Kommentare

HAMBURG. Die Feuerwehr hat in einer aufwendigen Rettungsaktion einen Jungvogel in Moorfleet vor dem Ertrinken gerettet. Das Tier hatte sich am Donnerstagvormittag in der Elbe im Schlick verfangen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Die alarmierten Einsatzkräfte hätten daraufhin zuerst versucht, in Wathosen zu dem 30 Meter vom Ufer entfernten Vogel vorzudringen. Wegen der einsetzenden Flut seien sie auf ein Kleinboot umgestiegen. Der Vogel sei letztendlich vom ansteigenden Wasser befreit worden, aber immer wieder untergegangen. Nach Feuerwehrangaben wurde das Tier deshalb in Ufernähe mit einem Kescher aus dem Wasser gefischt. Der Vogel sei in ein Tierheim gebracht worden, wo er wieder aufgepäppelt werden soll. Vermutlich handele es sich um eine Möwe.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 23.07.2018, STADE
    Rote Ampel: Krankenwagen prallt auf PKW
    Mehr
  • 21.07.2018, Drochtersen
    Deichbrand-Tickets: Betrugsmasche bei Ebay
    Mehr
  • 21.07.2018, Hamburg
    Radfahrer stürzt auf Straße und wird überrollt
    Mehr
  • 20.07.2018, JORK
    Jork: Baucontainer und Gebäude aufgebrochen
    Mehr
  • 20.07.2018, HAMBURG
    Hamburg: 300 Gramm Cannabis gefunden
    Mehr
  • 20.07.2018, Landkreis
    Polizei legt zwei Diebesbanden das Handwerk
    Mehr
  • 20.07.2018, WISCHHAFEN
    Wischhafen: Schiff gerät in Schieflage und läuft voll
    Mehr
  • 19.07.2018, Landkreis
    Stau nach Vollsperrung auf B73 bei Ovelgönne
    Mehr
  • 19.07.2018, Himmelpforten
    Zwei Verletzte und drei zerstörte Fahrzeuge
    Mehr
  • 19.07.2018, Hamburg
    Zwei Badeunfälle in kurzer Zeit: Fünfjährige muss reanimiert werden
    Mehr