12.07.2018, 16:28
Moorfleet: Jungvogel vor dem Ertrinken gerettet

HAMBURG. Die Feuerwehr hat in einer aufwendigen Rettungsaktion einen Jungvogel in Moorfleet vor dem Ertrinken gerettet. Das Tier hatte sich am Donnerstagvormittag in der Elbe im Schlick verfangen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Die alarmierten Einsatzkräfte hätten daraufhin zuerst versucht, in Wathosen zu dem 30 Meter vom Ufer entfernten Vogel vorzudringen. Wegen der einsetzenden Flut seien sie auf ein Kleinboot umgestiegen. Der Vogel sei letztendlich vom ansteigenden Wasser befreit worden, aber immer wieder untergegangen. Nach Feuerwehrangaben wurde das Tier deshalb in Ufernähe mit einem Kescher aus dem Wasser gefischt. Der Vogel sei in ein Tierheim gebracht worden, wo er wieder aufgepäppelt werden soll. Vermutlich handele es sich um eine Möwe.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 11.12.2018, HAMBURG
    Rollerdiebe verursachen Unfall
    Mehr
  • 11.12.2018, STADE
    Handwerker sorgen für Feueralarm in Stade
    Mehr
  • 11.12.2018, STADE
    Stade: Einbrecher steigen übers Fenster ein
    Mehr
  • 11.12.2018, NEU WULMSTORF
    Neu Wulmstorf: Unbekannte beschädigen sechs Autos
    Mehr
  • 11.12.2018, Neugraben
    Polizei nimmt gesuchten Straftäter auf der Flucht fest
    Mehr
  • 10.12.2018,
    Dunstabzugshaube brennt, Reetdachhaus kann gerettet werden
    Mehr
  • 10.12.2018, HAMBURG
    Autofahrer flüchtet vor der Polizei
    Mehr
  • 10.12.2018, HAMBURG
    Jugendliche mit Messer verletzt
    Mehr
  • 10.12.2018, HAMBURG
    Retter suchen vergeblich Vermissten
    Mehr
  • 10.12.2018, LANDKREIS HARBURG
    Ermittler bitten um Unterstützung
    Mehr