28.10.2020, 19:20
Hamburgs Feuerwehr als Geburtshelfer

HAMBURG. Weil vier schwangere Frauen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Rahlstedt gleichzeitig ihre Wehen bekamen, ist die Hamburger Feuerwehr mit einem Großaufgebot angerückt. Die vier Frauen wurden am Mittwoch von Sanitätern versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Das teilte die Feuerwehr mit. Eine Schwangere musste auf eine Trage gelegt werden. Zuvor hatte die „Hamburger Morgenpost“ berichtet. Insgesamt wurden ein Löschfahrzeug, ein Einsatzleitwagen und vier Rettungswagen zu der Erstaufnahme-Einrichtung entsandt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.11.2020, HARSEFELD
    Geparktes Auto in Harsefeld wird schwer beschädigt
    Mehr
  • 28.11.2020, BUXTEHUDE
    Brandstifter versuchen Auto in Buxtehude anzustecken
    Mehr
  • 28.11.2020, STADE
    Feuer in Stader Wohnhaus
    Mehr
  • 27.11.2020, TWIELENFLETH
    Reh bei Bassenfleth aus der Elbe geborgen
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Feuerwehr entdeckt Leiche
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Kampf gegen reisende Einbrecher
    Mehr
  • 27.11.2020, HAMBURG
    Reh bleibt im Gartentor stecken
    Mehr
  • 27.11.2020, LANDKREIS
    Falsche Polizisten rufen an
    Mehr
  • 27.11.2020, JORK
    Lkw prallt im Alten Land auf der K 39 gegen einen Baum
    Mehr
  • 26.11.2020, HORNEBURG
    Polizei warnt vor Betrüger in Horneburg
    Mehr