14.10.2019, 17:05
Verbotenes Messer und Pfefferspray

HAMBURG. Am Hamburg Airport entdeckten Luftsicherheitsassistenten Sonnabendfrüh ein verbotenes Butterflymesser im mitgeführten Handgepäck eines 29-jährigen polnischen Staatsangehörigen.


Da es sich hierbei um einen verbotenen Gegenstand handelt, wurde die Bundespolizei zur Luftsicherheitskontrolle gerufen und stellte das Butterflymesser sicher. Der Mann erhielt eine Strafanzeige und flog anschließend weiter nach Warschau.

Am Sonntagmittag fanden Luftsicherheitsassistenten in der zentralen Luftsicherheitskontrolle ein verbotenes Pfefferspray im Handgepäck einer Reisenden. Das Pfefferspray trug keinen Hinweis zur Tierabwehr. Die 57-jährige US-amerikanische Staatsangehörige erhielt eine Strafanzeige und wollte sich auf Nachfrage nicht weiter äußern. Zur Sicherstellung des Verfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro erhoben. Das Pfefferspray wurde sichergestellt. Nach Abschluss der Maßnahmen durfte die Dame weiterreisen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 28.05.2020, ZEVEN
    83-Jährige enttarnt Enkeltrick
    Mehr
  • 28.05.2020, KIEL/HAMBURG
    Drei Festnahmen bei länderübergreifende Razzia im Drogenmilieu
    Mehr
  • 28.05.2020, HARSEFELD
    Einbrecher steigen in Harsefelder Seniorenheim ein
    Mehr
  • 27.05.2020, HAMBURG
    Ehepaar in Hamburg zum zweiten Mal beraubt
    Mehr
  • 27.05.2020, HAMBURG
    Rennradfahrer kollidiert in Altengamme mit Auto
    Mehr
  • 27.05.2020, Hamburg
    Fahrradkontrollen: Polizei ahndet zahlreiche Verstöße
    Mehr
  • 27.05.2020, Hamburg
    Mehrere Schwerverletzte: Auto rast auf Restaurant-Terrasse
    Mehr
  • 26.05.2020, DORNBUSCH
    Dramatischer Einsatz in Dornbusch geht glimpflich aus
    Mehr
  • 26.05.2020, NEUKLOSTER
    Unfall in Neukloster: 56-Jährige ist verstorben
    Mehr
  • 26.05.2020, HAMBURG
    Mann klettert ins Gleis und wird von S-Bahn erfasst
    Mehr