16.05.2018, 15:51
Altländerin will Hund retten und fällt in die Lühe

STEINKIRCHEN. Eine Altländerin ist am Mittwoch gegen 13.50 Uhr in Steinkirchen in die Lühe gefallen. Die Frau hatte zuvor versucht, ihren Hund aus dem Wasser zu retten.

Zeugen bemerkten, dass die 63-Jährige aus Steinkirchen hilflos im Hafenbecken trieb und alamierten den Rettungsdienst. Die Frau konnte sich nach Aussagen von Polizei und Feuerwehr nicht mehr aus eigener Kraft an Land retten.

Ihr Hund hatte sich losgerissen und war ins Wasser gesprungen. Beim Versuch, ihn herauszuholen, fiel die 63-Jährige in den Fluss. Die Polizei und die Feuerwehr Steinkirchen holten die Frau und ihren Hund schließlich aus dem Wasser. Taucher von DLRG und Feuerwehr mussten nicht mehr anrücken. Die Polizei brachte sie und ihren Hund nach Hause.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 17.01.2019, Guderhandviertel
    Guderhandviertel: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
    Mehr
  • 17.01.2019, Sauensiek
    Torfbrand im Moor bei Sauensiek
    Mehr
  • 17.01.2019, Harburg
    Apotheker aus Harburg getötet
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    Polizeitaucher bergen Toten aus Stadtparksee
    Mehr
  • 16.01.2019, STADE
    Polizei: So lief der Einsatz im Altländer Viertel in Stade
    Mehr
  • 16.01.2019, Bremervörde
    Passanten stellen Dieb im Bremervörder OsteMed Klinikum
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A 7
    Mehr
  • 16.01.2019, Hamburg
    A 7: Kilometerlange Staus im Berufsverkehr
    Mehr
  • 15.01.2019, HAMBURG
    Wieder Lamellenbruch auf der A7
    Mehr
  • 15.01.2019, HAMBURG
    63-Jähriger stirbt bei Unfall
    Mehr