21.05.2019, 12:07
36-Jähriger bei Unfall verletzt

BREMERVöRDE. Plötzlicher Sekundenschlaf ist vermutlich die Ursache für einen Unfall auf der Kreisstraße 125 bei Bremervörde gewesen, bei dem am Montagmorgen ein 36-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Stade verletzt worden ist.


Die Bremervörder Polizei meldet, dass der Mann nach eigenen Angaben gegen 8.15 Uhr mit seinem Ford nach links von der Fahrbahn abgekommen ist und auf einer Böschung zwischen Schutzplanke und Getreidefeld zum Stehen kam. Dabei zog sich der 36-Jährige leichte Verletzungen zu. Zur genauen Schadenshöhe kann die Bremervörder Polizei keine Angaben machen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 16.10.2019, HAMBURG
    Polizei prüft die Herkunft der Autos
    Mehr
  • 16.10.2019, Zeven-Aspe
    Zeven: Kunde entdeckt vermissten Mann tot auf Parkplatz
    Mehr
  • 16.10.2019, FISCHBEK
    Einbrecher in Fischbek auf frischer Tat erwischt
    Mehr
  • 16.10.2019, DROCHTERSEN
    Drochtersen: Angebranntes Toastbrot löst Feuerwehreinsatz aus
    Mehr
  • 16.10.2019, LANDKREIS HARBURG
    Mega-Stau nach Unfall auf der A7
    Mehr
  • 15.10.2019, HORNEBURG
    Briefkasten an Horneburger Polizeistation gesprengt
    Mehr
  • 15.10.2019, HAMBURG
    Verbotenes Messer und Pfefferspray
    Mehr
  • 15.10.2019, Hamburg
    Mordkommission ermittelt: Mann verletzt Frau schwer
    Mehr
  • 15.10.2019, LANDKREIS
    Flammen zerstören Keller in Stader Haus
    Mehr
  • 15.10.2019, STADE
    Autos im Stader Parkhaus aufgebrochen
    Mehr