05.09.2019, 18:28
Bekiffter Vater vernachlässigt Kind

HAMBURG. Ein bekiffter Mann hat am Mittwoch wohl nicht gemerkt, dass seine zweijährige Tochter die Wohnung in Lohbrügge verlassen hat. Nachbarn trafen auf das im Treppenhaus umherlaufende Mädchen und riefen die Polizei, wie diese am Donnerstag mitteilte.


Nachdem die Beamten die elterliche Wohnung ausfindig gemacht hatten, öffnete der Vater demnach erst nach mehreren Minuten die Tür, obwohl das weinende Mädchen nach ihm gerufen hatte. Da aus der Wohnung Marihuanageruch geströmt sei, sei sie durchsucht worden.

Laut Polizeiangaben fanden die Beamten in der Wohnung ein für das Kind frei zugängliches Gefäß mit Marihuana. Zudem sei auf dem Balkon und in einem weiteren Zimmer Marihuana angebaut worden. Aufgrund der vorgefundenen Situation habe die Polizei das Jugendamt informiert.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.02.2020, STADE
    Räuber überfällt Wettbüro-Mitarbeiter in Stade
    Mehr
  • 18.02.2020, BUXTEHUDE
    Die dreisten Tortendiebe vom Buxtehuder Westfleth
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Gasleck beeinträchtigt Berufsverkehr in Hamburg
    Mehr
  • 18.02.2020, Hamburg
    Defekter ICE: Zugreisende müssen auf offener Strecke umsteigen
    Mehr
  • 17.02.2020, HORNEBURG
    Trickbetrüger erbeutet 200 Euro in Horneburg
    Mehr
  • 17.02.2020, HAMBURG
    Hamburger U1 rammt Ast: Ein Mensch leicht verletzt
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Ölfilm auf den Harschenflether Wettern
    Mehr
  • 17.02.2020, STADE
    Fußgängerin erliegt ihren Verletzungen nach Unfall in Stade
    Mehr
  • 17.02.2020, LANDKREIS
    Sturmtief „Victoria“ bereitet Einsatzkräften viel Arbeit
    Mehr
  • 16.02.2020, HAMBURG
    Verfolgungsfahrt in Hamburg-Altona endet mit Festnahme
    Mehr