UPDATE
10.10.2018, 10:30
Buxtehude: Schläger verletzen 24-Jährigen schwer

BUXTEHUDE. Ein Buxtehuder wurde in der Nacht auf Sonnabend gegen 0.40 Uhr im Buxtehuder Hosaeusweg von Unbekannten angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat.

Letztes Update am 10.10.2018, 13.30 Uhr (Uhrzeit korrigiert, Täterbeschreibung eingefügt).

Der 24-Jährige hatte den Abend mit Freunden in der Innenstadt verbracht und befand sich auf dem Weg nach Hause als er von mindestens einem Mann festgehalten wurde. Ein weiterer Mann schlug dem 24-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf, woraufhin er zu Boden ging. Vermutlich traktierten die Täter den jungen Mann, der sich daran nicht mehr erinnern kann, noch weiter. Die Schläger sollen nach der Tat in Richtung des Schwimmbads Aquarella gegangen sein.

Der 24-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Nach Angaben der Polizei sollen die Schläger etwa 20 Jahre alt sein und deutsch sprechen. Die Buxtehuder Polizei (Telefon 04161/6470) bittet nun Zeugen, vor allem eine Gruppe die vom Café Entlein kommend in Richtung Hotel Zur Mühle am Opfer vorbeiging, sich zu melden.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 27.05.2019, Dollern
    Brandanschlag auf Bordell in Dollern?
    Mehr
  • 25.05.2019, STADE
    Feuerwehreinsatz: Reifen brennen in Stade-Riensförde
    Mehr
  • 25.05.2019, Holvede
    Ein Toter, Kinder verletzt bei Zusammenprall mit Traktor
    Mehr
  • 25.05.2019, Bargstedt
    Bargstedt: Zwei Autos kollidieren an Kreuzung
    Mehr
  • 25.05.2019, Stade
    Vandalismus: Mehrere Fahrzeuge in Stade mit Farbe und Dreck beschmiert
    Mehr
  • 25.05.2019, Hamburg
    SEK fasst Zuhälter: Frau sogar während Schwangerschaft gequält
    Mehr
  • 25.05.2019, HEIMFELD
    Sechs Verletzte bei Feuer in Lackiererei
    Mehr
  • 25.05.2019, Buxtehude
    Stromkasten explodiert: Rewe-Markt mit 600 Kunden muss evakuiert werden
    Mehr
  • 24.05.2019, HAMBURG
    Attacken auf mehrere Politiker-Büros
    Mehr
  • 24.05.2019, WISCHHAFEN
    Polizei hält Gewalttat von Wischhafen für weitgehend aufgeklärt
    Mehr