25.02.2020, 12:15
Straßensperrung wegen Lkw-Bergung bei Hollenbeck

HOLLENBECK. Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr: Fahrer kommt bei Unfall auf der Landesstraße 124 zwischen Ahlerstedt und Hollenbeck mit dem Schrecken davon.


Am Dienstagmorgen kam es gegen 7.40 Uhr auf der Landesstraße 124 zwischen Hollenbeck und Ahlerstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Lastwagen mit Anhänger in den aufgeweichten Seitenraum geriet und aufwendig geborgen werden musste. Das teilt Polizeisprecher Rainer Bohmbach mit.

Ein bisher unbekannter Fahrer eines weißen Transporters mit hellblauer oder türkiser Aufschrift und der 59-jährige Fahrer eines mit Baustoffen beladenen Lastwagens mit Anhänger aus Vechta befuhren die Strecke in Richtung Ahlerstedt. Vor dem Transporter fuhr ein Traktor. Der Lkw-Fahrer entschloss sich, bei passender Gelegenheit zum Überholen anzusetzen. „Als er sich jedoch bereits kurz hinter dem Transporter befand, zog dieser unvermittelt raus“, sagt Bohmbach. Der Lkw-Fahrer musste nach links ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und blieb im Seitenraum stecken. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Ermittlungen wegen Fahrerflucht laufen

Der unbekannte Transporter-Fahrer kümmerte sich nicht weiter um die Situation. „Er fuhr einfach weiter“, sagt Bohmbach. Gegen ihn wird nun wegen möglicher Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Die Landesstraße 124 musste im Bereich der Unfallstelle für die Zeit der noch andauernden Bergung der Fahrzeuge teilweise voll gesperrt werden, der Verkehr konnte örtlich umgeleitet werden. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Ermittler der Polizeistation Harsefeld suchen nun Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Transporter geben können oder die sonstige sachdienliche Beobachtungen gemacht haben. Die Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 41 64/ 90 95 90 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 05.04.2020, STADE
    Feuer in Reihenhaus am Bullenhof in Stade
    Mehr
  • 04.04.2020, HARBURG
    Vermeintlicher Friedhofsmord war ein Suizid
    Mehr
  • 03.04.2020, HAMBURG
    Fahrkartenautomat in Hamburg-Moorfleet gesprengt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hamburg
    Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall in Waltershof
    Mehr
  • 02.04.2020, Harburg
    Leiche auf Gelände des jüdischen Friedhofs Harburg entdeckt
    Mehr
  • 02.04.2020, Hemmoor
    58-Jähriger fährt ohne Führerschein
    Mehr
  • 02.04.2020, AHLERSTEDT
    Anhänger in Ahlerstedt gestohlen
    Mehr
  • 02.04.2020, STADE
    Stader Polizei sucht Beteiligten an Unfall
    Mehr
  • 02.04.2020, HAMBURG
    Büro der Grünen beschmiert
    Mehr
  • 01.04.2020, HAMBURG
    Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
    Mehr