10.09.2017, 21:46
Verdacht: Anschlag auf Wohnmobil

HIMMELPFORTEN. Am Sonntagmorgen rückte die Freiwillige Feuerwehr Himmelpforten mit an die Bundesstraße 73 aus. Gemeldet war ein brennendes Wohnmobil. Am Parkplatz angekommen stellte sich heraus, dass es sich offenbar um einen gescheiterten Brandanschlag auf das Wohnmobil handelte.


An Beifahrertür und und einem Sitz entdeckten die Einsatzkräfte kleine Brandspuren. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle, die Ermittlungen laufen.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 07.08.2020, GRÜNENDEICH
    50-Jähriger schwebt nach Badeunfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 07.08.2020, RUSCHWEDEL
    Ballenpresse in Flammen: Rauchwolke zieht über Ruschwedel
    Mehr
  • 07.08.2020, HAMBURG
    51-Jähriger wird am Jungfernstieg angegriffen und schwer verletzt
    Mehr
  • 06.08.2020, HAMBURG
    Spaziergänger findet Toten in der Alster
    Mehr
  • 06.08.2020, GROSS MECKELSEN
    Feuerwehr löscht Brand im Kuhmühler Wald
    Mehr
  • 05.08.2020, WISCHHAFEN
    Einsatz auf Torfabbaufläche: Feuer im Moor bei Wischhafen
    Mehr
  • 05.08.2020, HORNEBURG
    Schmierereien an Sitzbänken und Schildern
    Mehr
  • 05.08.2020, LANDKREIS/DROCHTERSEN
    Vandalismus an Schildern von Radwegen
    Mehr
  • 05.08.2020, HAMBURG
    Muslimin-Anwalt bedroht
    Mehr
  • 04.08.2020, SAUENSIEK
    Autofahrer fährt 12-Jährigen in Sauensiek an: Neue Hinweise zum Unfallverursacher
    Mehr