UPDATE
18.06.2019, 17:24
Weltkriegsbombe in Hamburg-Wilhelmsburg entschärft

HAMBURG. Auf dem ehemaligen Gelände der Punica-Getränkefirma in Hamburg-Wilhelmsburg ist am Dienstag zum dritten Mal in diesem Monat eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Nach Angaben der Feuerwehr handelte es sich um eine englische 1000-Pfund-Bombe.

(Letztes Update am 18. Juni um 17.24: Information hinzugefügt, dass die Bombe entschärft wurde.)

Rund 180 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen, mehr als 12.000 wurden aufgefordert sich in sichere Bereiche ihrer Häuser zu begeben. Das Bezirksamt richtete eine Notunterkunft ein. Die Hochbahn leitete vorsichtshalber acht Buslinien um. Nach der erfolgreichen Entschärfung seien alle Absperrungen aufgehoben worden, teilte die Polizei über Twitter mit.

Der Blindgänger war bei Bauarbeiten entdeckt worden. Zuvor hatte der Kampfmittelräumdienst bereits binnen weniger Tage zwei 500-Pfund-Fliegerbomben auf dem Gelände entschärft, zuletzt am 12. Juni.

(dpa/lno)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 22.07.2019, Lühe
    Sturmtief sorgt bei Lüher Feuerwehren für Einsätze
    Mehr
  • 22.07.2019, Kutenholz
    Millionenschaden bei Feuer in Aspe entstanden
    Mehr
  • 22.07.2019, HAmburg
    Taxi fährt in den Gegenverkehr - vier Verletzte
    Mehr
  • 22.07.2019, Hamburg
    Gewitter beschädigt Oberleitung: Zug steckte fest
    Mehr
  • 21.07.2019, LANDKREIS
    Gewitter zieht über Landkreis Stade hinweg
    Mehr
  • 21.07.2019, HAMBURG
    54-Jähriger stirbt nach Unfall mit schnellem E-Bike
    Mehr
  • 21.07.2019, HAMBURG
    Auto prallt gegen Baum - Fahrer verletzt
    Mehr
  • 20.07.2019, Rotenburg
    Gyrocopter stürzt beim Start ab
    Mehr
  • 20.07.2019, DOLLERN
    Gartenlaube in Dollern brennt komplett ab
    Mehr
  • 20.07.2019, Hechthausen/ Lamstedt
    Zwei Unfälle auf der B 73 mit mehreren Verletzten
    Mehr