20.11.2019, 10:11
Lange Staus nach Unfall auf der A7 bei Hamburg

HAMBURG. Nach einem Unfall mit vier Autos ist es auf der Autobahn 7 bei Hamburg am Mittwochmorgen im Berufsverkehr zu langen Staus gekommen.


Zwischen den Anschlussstellen Schnelsen Nord und Schnelsen staute sich der Verkehr auf einer Länge von mehr als acht Kilometern, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale. Der Unfall ereignete sich gegen 6.20 Uhr und sei nach einer halben Stunde geräumt gewesen. Nähere Einzelheiten zum Unfallhergang konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Aus Fahrtrichtung Süden kam es ebenfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zwischen dem Autobahndreieck Südwest und Waltershof staute es sich auf sechs Kilometern Länge. Auf der Autobahn 1 staute es sich auf acht Kilometern. (dpa)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 10.07.2020, JORK
    Vermeintliches Krokodil im Jorker Fleet
    Mehr
  • 10.07.2020, HAMBURG
    44-Jähriger in Hamburg von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    Zwei Schwerverletzte nach verbotenem Autorennen in Hammerbrook
    Mehr
  • 09.07.2020, HAMBURG
    21-Jähriger rast mit Wagen in anderes Auto
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Sechs Leichtverletzte nach Wohnungsbrand in Rothenburgsort
    Mehr
  • 08.07.2020, HAMBURG
    Frau versucht dreimal Koffer zu stehlen
    Mehr
  • 08.07.2020, Stade
    Einbruchsversuch in Juweliergeschäft in Stade
    Mehr
  • 07.07.2020, WISCHHAFEN
    Feuerwehr löscht brennenden Müllcontainer in Wischhafen
    Mehr
  • 07.07.2020, SCHWINGE
    Autofahrer bei Unfall auf B 74 schwer verletzt
    Mehr
  • 07.07.2020, FISCHBEK
    Polizei stoppt illegales Autorennen auf der B 73
    Mehr