Alle Artikel zum Thema: Software

Software

Wirtschaft

Microsoft investiert über drei Milliarden Euro in KI in Deutschland

Microsoft wird in den kommenden zwei Jahren knapp 3,3 Milliarden Euro in Deutschland investieren, um vor allem in Nordrhein-Westfalen seine Rechenzentrumskapazitäten für Anwendungen Künstlicher Intelligenz (KI) und Cloud Computing massiv auszubauen. Das kündigte Microsoft-Präsident (...).

Wirtschaft

Microsoft investiert Milliarden in Deutschland

Viele Unternehmen in Deutschland klagen über hohe Kosten, Überregulierung und marode Infrastruktur. Doch der Softwareriese sieht hierzulande mehr Chancen als Risiken und investiert über 3 Milliarden.

Wirtschaft

SAP plant im Aufsichtsrat überraschend um

Die Nachfolge für den Chefposten im Aufsichtsrat von SAP schien in trockenen Tüchern. Nun wirf der Dax-Konzern seine Planung über den Haufen. Und erntet Kritik von Aktionärsvertretern.

Wirtschaft

KI-System Bard von Google heißt künftig Gemini

Mit der Umbenennung seines KI-Systems will Google sein Profil schärfen. Gleichzeitig kündigt der Internet-Konzern KI-Apps fürs Smartphone und eine bezahlpflichtige Profi-Variante an.

Wirtschaft

Microsoft: KI treibt Cloud-Zuwachs an

Die großen KI-Versprechen haben die Aktienkurse der Tech-Riesen zuletzt steigen lassen. Jetzt geben Quartalszahlen Aufschluss über das Geschäft - und die Wall Street ist schnell enttäuscht.

Computer

Abhängigkeit von Digitalimporten enorm

In der Corona-Pandemie wurden die negativen Seiten von großen Abhängigkeiten in der Lieferkette von Unternehmen sichtbar. In der Digitalwirtschaft sind solche einseitigen Verhältnisse aber auch jenseits großer Krisen ein Dauerzustand.

Wirtschaft

IWF-Analyse: KI wird sehr viele Jobs verändern

Noch ist das Ausmaß, wie Künstliche Intelligenz den Arbeitsalltag verändern wird, nicht vollständig absehbar. Eine aktuelle Studie vom IWF gibt nun aber einen Ausblick auf mögliche Folgen.

Wirtschaft

1,8 Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Seit rund vier Jahren werden Sicherheitslücken im veralteten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 nicht mehr geschlossen. Trotzdem verwenden viele Anwenderinnen und Anwender diese „Zombie“-PCs und gehen besonders online ein hohes Sicherheitsrisiko ein.

Norddeutschland

VW-Softwaretochter Cariad will Kosten um 20 Prozent senken

Die VW-Softwaretochter Cariad hat sich mit ihrem Betriebsrat auf ein Effizienzprogramm geeinigt. Bis 2028 sollen die internen Kosten um 20 Prozent sinken, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ein dafür erforderlicher Personalabbau solle ohne Kündigungen über Abfindungen (...).

Wirtschaft

149.000 IT-Jobs in Deutschland unbesetzt - Rekordhoch

Während der Corona-Pandemie zeichnete sich im leer gefegten Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte in Deutschland noch eine leichte Besserung ab. Doch nun verschlechtern sich die Zahlen im zweiten Jahr hintereinander.

Wirtschaft

Microsoft steckt Milliarden in KI-Datenzentren

Bis 2026 sollen mehr als 20.000 fortschrittliche Grafikprozessoren in Großbritannien eingesetzt werden, die für maschinelles Lernen und die Entwicklung von KI-Modellen verwendet werden. Das kostet Microsoft Milliarden.

Computer

Microsoft entwickelt eigene KI-Chips

Bei der Entwicklung Künstlicher Intelligenz will Microsoft auch weiter ganz vorne mitspielen. Der Software-Hersteller stellt sich deshalb auch in Sachen Hardware nun auf eigene Füße.

Wirtschaft

Start-up zeigt Smartphone-Ersatz ohne Display

Smartphones sind allgegenwärtig und haben unseren Alltag verändert. Doch in der Tech-Branche fragt man sich immer wieder, was danach kommt. Eine Vision dafür kommt jetzt in den USA auf den Markt.

Computer

Halbe Milliarde für KI-Start-up Aleph Alpha

Künstliche Intelligenz fasziniert Anwender und Investoren. Drei deutsche Konzerne und weitere Geldgeber nehmen nun eine große Summe in die Hand, um ein deutsches KI-Unternehmen weiterzuentwickeln.

Wirtschaft

Musks KI-Firma stellt eigenen Chatbot vor

Im Frühjahr gehörte Elon Musk zu den Unterzeichnern eines Aufrufs, die Entwicklung Künstlicher Intelligenz für ein halbes Jahr auszusetzen. Sechs Monate später veröffentlicht seine KI-Firma ihren eigenen Chatbot.

Computer

Google-Chatbot Bard bekommt KI-Faktenchecker

Im Wettlauf der Systeme mit Künstlicher Intelligenz hatte Google zunächst gegenüber ChatGPT das Nachsehen. Doch der Internetriese verbessert seinen Chatbot Bard kontinuierlich.