06.01.2018, 13:45
Ölspur zieht sich durch die Gemeinde Fredenbeck

FREDENBECK. Der Fahrer eines Mercedes-Transporters aus dem Landkreis Cuxhaven hat durch eine Unachtsamkeit am Sonnabendvormittag für eine sechs Kilometer lange Ölspur in der Gemeinde Fredenbeck gesorgt.

Auf der Kreisstraße 56 zwischen Schwingerbaum und Schwinge hörte er einen Knall aus dem Motorraum. Der Mann fuhr jedoch einfach weiter – durch Schwinge und Fredenbeck, wo er auf dem Parkplatz eines Schuhladens anhielt. Die gesamte Strecke über verlor er Öl.

Knapp zwei Stunden benötigten die Feuerwehren Schwinge und Fredenbeck, um die Spur auf der Kreisstraße 56 und die Kreisstraße 1 abzustreuen. Auch die Straßenmeisterei des Landkreises half mit.

Der Verursacher wird für den Schaden aufkommen müssen, sagte der Leiter der Fredenbecker Polizeistation, Gerhard Seba.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 20.01.2021, ESTORF/GRÄPEL
    Ölspur zieht sich durch Estorf und Gräpel
    Mehr
  • 20.01.2021, LANDKREIS HARBURG
    Polizei Harburg registriert zahlreiche Verstöße gegen Corona-Regeln
    Mehr
  • 20.01.2021, HARBURG
    26-Jähriger bricht in Tattoo-Studio ein
    Mehr
  • 19.01.2021, HAMBURG
    Häftling aus JVA Fuhlsbüttel nach Ausgang unauffindbar
    Mehr
  • 19.01.2021, STADE
    Gruppe von jungen Tätern überfällt Familie in Bützfleth
    Mehr
  • 19.01.2021, HAMBURG
    Illegale Glücksspiel-Runde in Hamburg aufgelöst
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Häftling kehrt vom Ausgang nicht zurück
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Zwei Feiern mit mehr als 30 Menschen aufgelöst
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Hamburg: 21-Jähriger wird schwer verletzt
    Mehr
  • 18.01.2021, LANDKREIS HARBURG
    Viel Arbeit für Harburgs Polizisten
    Mehr