09.07.2019, 20:34
Zwei Garagen gehen in Flammen auf

HOLLERN. Ein Feuer hat am Dienstagnachmittag in Hollern zwei Garagen zerstört. Den 65 Einsatzkräften aus drei Feuerwehren gelang es, einen Sportwagen und zwei Wohnhäuser zu retten. Verletzt wurde niemand.


Der Brand brach gegen 16 Uhr im Wohngebiet Am Wegen in Hollern aus. Nachbarn wählten den Notruf. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Hollern-Twielenfleth, Grünendeich und Steinkirchen sowie im weiteren Verlauf des Einsatzes noch weitere Atemschutzgeräteträger aus der gesamten Samtgemeinde Lühe. Flammen schlugen aus einer Garage, die Rauchwolke zog über die Siedlung. Den Feuerwehrleuten gelang es noch, einen Mazda-Sportwagen ins Freie zu schieben. Das Auto blieb augenscheinlich unbeschadet.

Das Feuer griff auf die Garage auf einem Nachbargrundstück über, auch ein Feuerholzvorrat fiel ihnen zum Opfer. Allerlei Werkzeug sowie ein Boot gingen buchstäblich in Flammen auf. Mit Wasser bekämpften die 65 Einsatzkräfte den Brand. Später legten sie einen Schaumteppich über die Brandstelle und erstickten so letzte Glutnester.

Die Feuerwehrleute legen einen Schaumteppich über die Brandstelle, um die letzten Glutnester zu ersticken. Foto: Beneke

Wegen der starken Rauchentwicklung gingen sie unter der Leitung des stellvertretenden Hollern-Twielenflether Ortsbrandmeisters Henning Tiedemann unter schwerem Atemschutz vor. In letzter Minute konnten sie zwei bereits angekokelte Gasflaschen aus einer Garage holen und vor einer etwaigen Explosion abkühlen. Auch zwei Wohnhäuser in unmittelbarer Nähe blieben unbeschadet. Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab, dass keine Gefahr mehr besteht.

Es gab keine Verletzten. Die vorsorglich mit einem Rettungswagen angerückten Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes mussten nicht eingreifen. Warum das Feuer ausgebrochen ist, blieb bis Redaktionsschluss unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Tatortermittler der Stader Polizeiinspektion haben die Spuren des Feuers dokumentiert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04142/ 811980 bei der Polizeistation in Steinkirchen zu melden.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 18.10.2019, HAMBURG
    Mann will Frau vergewaltigen
    Mehr
  • 18.10.2019, GROSSENWÖRDEN
    Unbeleuchteter Anhänger am Straßenrand: Mann bei Unfall verletzt
    Mehr
  • 18.10.2019, NEU WULMSTORF
    Toyota-Heck beschädigt: Unfallflucht
    Mehr
  • 18.10.2019, Stade
    Raubüberfall in Stade: Vier Täter überfallen 32-Jährigen
    Mehr
  • 17.10.2019, STADE
    Stade: Kupferleitungen aus Pflegeheim gestohlen
    Mehr
  • 17.10.2019, BUXTEHUDE
    Buxtehude: Unbekannte fluten Baustelle in der Giselbertstraße
    Mehr
  • 17.10.2019, Hamburg
    Polizei durchsucht Wohnungen von fünf Männern
    Mehr
  • 17.10.2019, Hamburg
    Bundespolizei sucht nach vermissten Koffer am Flughafen
    Mehr
  • 17.10.2019, Rotenburg
    Polizeikontrolle: Mann mit Joint in der Hand hinterm Steuer
    Mehr
  • 17.10.2019, Hamburg
    Starkregen überflutet Hamburgs Straßen
    Mehr