14.07.2019, 14:47
Gulaschsuppe ruft Feuerwehr auf den Plan

MULSUM. Eine auf dem Herd vergessene Gulaschsuppe hat am frühen Sonntagmorgen einen Feuerwehreinsatz in der Ortschaft Mulsum (Gemeinde Kutenholz) ausgelöst. Der Bewohner war eingeschlafen, während sein Essen kochte.

Nachbarn wählten gegen 5.50 Uhr den Notruf. Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Mulsum, Kutenholz und Essel sowie die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes. Auch Ermittler der Stader Polizeiinspektion machten sich auf den Weg zu dem Mehrfamilienhaus an der Straße Im Dänsch im Mulsumer Dorfkern.

Nachbarn hatten bereits an der Wohnungstür geklingelt, doch der Schlafende war nicht wach zu bekommen. Mit einem beherzten Tritt öffneten die Feuerwehrleute die Tür und verschafften sich so Zugang zur verqualmten Wohnung. Unter schwerem Atemschutz holten sie den Topf vom Herd, den Bewohner aus dem Bett und brachten Mensch und Topf ins Freie. Derweil hatten Nachbarn und Feuerwehrleute unter der Führung des Mulsumer Ortsbrandmeisters Heiner Heitmann auch die übrigen drei Wohnungen geräumt. Die Einsatzkräfte belüfteten die Wohnung.

Sowohl der Mann als auch die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen offenbar mit dem Schrecken davon. Nach einer eingehenden Begutachtung durch die mit einem Rettungswagen angerückten Notfallsanitäter des Rettungsdienstes konnten sie in Mulsum bleiben. Auch das Haus nahm keinen schweren Schaden, die Bewohner konnten noch am Morgen wieder in ihre Räume zurück.

Die Feuerwehrleute belüfteten die Wohnung, niemand wurde verletzt.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 19.01.2021, HAMBURG
    Häftling aus JVA Fuhlsbüttel nach Ausgang unauffindbar
    Mehr
  • 19.01.2021, STADE
    Gruppe von jungen Tätern überfällt Familie in Bützfleth
    Mehr
  • 19.01.2021, HAMBURG
    Illegale Glücksspiel-Runde in Hamburg aufgelöst
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Häftling kehrt vom Ausgang nicht zurück
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Zwei Feiern mit mehr als 30 Menschen aufgelöst
    Mehr
  • 18.01.2021, HAMBURG
    Hamburg: 21-Jähriger wird schwer verletzt
    Mehr
  • 18.01.2021, LANDKREIS HARBURG
    Viel Arbeit für Harburgs Polizisten
    Mehr
  • 18.01.2021, DEEPEN
    Waldarbeiter unter Baum eingeklemmt
    Mehr
  • 17.01.2021, HAMBURG
    Zwei Männer bei Durchsuchungen wegen Drogenkriminalität festgenommen
    Mehr
  • 16.01.2021, HAMBURG
    Illegaler Betrieb in Shisha-Bar: 18 Personen feiern im Keller
    Mehr