Comedian

„Ich liebe Menschen”: Bülent Ceylan singt gegen Hass an

Der Comedian meint es ernst: Künftig will Bülent Ceylan mehr singen, doch ein bloßes Projekt soll es nicht sein. Jetzt erscheint die erste Single des Mannheimers - im nächsten Jahr soll ein Album folgen.

Donnerstag, 05.10.2023, 09:15 Uhr
Comedian Bülent Ceylan veröffentlicht im März 2024 sein Debütalbum.

Comedian Bülent Ceylan veröffentlicht im März 2024 sein Debütalbum.

Comedian Bülent Ceylan sieht den Titel seiner ersten Single-Auskopplung „Ich liebe Menschen” nicht als naive Botschaft. „Auf keinen Fall. In dem Lied wird klar benannt, was falsch läuft. Aber mir ist einfach wichtig, dass man sich gegenseitig wieder mehr beachtet und respektiert. Egal, wie jemand aussieht, welche Hautfarbe oder Herkunft jemand hat”, sagte der Sohn einer Deutschen und eines Türken der Deutschen Presse-Agentur in Mannheim. „Rassismus und Fremdenhass haben in unserem Land einfach keinen Platz.”

Das Lied sei ein Appell, Menschen offen zu begegnen. „Wir müssen mit großen Herzen und guten Argumenten überzeugen, nicht mit Hass und Hetze. Das frisst dich nur selbst auf.” Die Single erscheint morgen, Ceylans gleichnamiges Debütalbum im März 2024.

Der Titel von Single und Album sei in Zeiten von Ukraine-Krieg und Klimakrise auch ein bewusster Kontrapunkt. „Ich bin ein positiver Mensch, der auch eine Botschaft verbreiten will”, sagte der 47-Jährige. „Ja, die Zeiten sind schwierig. Aber nichts ist gewonnen, wenn ich auch noch ankomme und über Konflikte und Gewalt singe.”

Ceylan: „Ich fühle mich so authentisch wie noch nie”

Mit dem Album gehe für ihn ein langgehegter Traum in Erfüllung. „Im Studio bin ich so, wie ich bin. Echter geht es nicht. Richtig Bülent. Ich fühle mich so authentisch wie noch nie”, sagte der Mannheimer. Er habe schon immer Musik gemacht. „Jetzt hat es Struktur.” Dass er Deutsch singe, sei stets klar gewesen. „So kennen mich die Leute. Ich will meine Musik verständlich rüberbringen, das ist mir wichtig.”

Dass er Musik mache, sei kein „Projekt, sondern soll in Zukunft ein weiterer fester Bestandteil meiner beruflichen Laufbahn sein”, unterstrich Ceylan. „Ich würde beides sehr gerne noch viele Jahre machen - zumindest, solange die Leute meine Shows lieben.” Es sollte doch nicht ungewöhnlich sein, dass ein Künstler in zwei Genres unterwegs sei. „In Amerika ist das normal. Ich kann vielleicht auf diesem Gebiet auch Wegbereiter für Andere sein.”

© dpa-infocom, dpa:231005-99-447410/4

Weitere Artikel

Ryan Gosling: Familie steht an erster Stelle

Der Kanadier nimmt eigenen Worten zufolge gerne eine „extreme“ Perspektive ein, wenn er vor Problemen steht. Im Interview erzählt Gosling, was ihm hilft, seine Prioritäten zu erkennen.

Was man von Shakespeare heute noch lernen kann

Kaum ein Schriftsteller wird weltweit so gefeiert wie Shakespeare. Aber warum eigentlich? Eine Recherche in England, wo manche ihn als Genie loben und andere ihn mit einem Toast-Aufstrich vergleichen.

Nibelungen-Festspiele stellen Ensemble vor

Aktueller geht es kaum: Keiner will ein Blutvergießen, trotzdem droht es - darum geht es dieses Jahr auf der Bühne in Worms. Vor dem Kaiserdom wird ein Heldenepos mit politischer Relevanz erwartet.

Jimmy Kimmel dankt Kinderklinik

Der Sohn des US-Moderatoren war im April 2017 mit einem Herzfehler zur Welt gekommen. Zum Geburtstag des Jungen zeigt sich Kimmel dankbar und erzählt, wie sein Sohn sich entwickelt hat.