16.05.2019, 19:33
Die Lebenshilfe will eine Schule für alle gründen

BUXTEHUDE. Die Lebenshilfe Buxtehude will eine Schule gründen, in der die Idee der Inklusion von Anfang an konsequent gelebt werden kann. Im Sommer 2020 könnte die erste Klasse in den Räumen der Tagesbildungsstätte starten. Ziel ist der Aufbau einer staatlich anerkannten Privatschule.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 14.09.2019, LANDKREIS
    Morphium verschwunden: Anklage gegen Stader Arzt
    Mehr
  • 14.09.2019, Fischbek
    Fischbek: Neue Mietwohnungen im alten Cohrs-Hof
    Mehr
  • 14.09.2019, BUXTEHUDE
    Fußgängerzone Fleth: Geschäftsleute und Altstadtverein kritisch
    Mehr
  • 13.09.2019, Stade
    Polizei stellt Drogen in Stade sicher
    Mehr
  • 13.09.2019, STADE
    Nordlicht: Ein neuer Weihnachtsmarkt in Stade
    Mehr
  • 12.09.2019, LANDKREIS
    „Heimat shoppen“ geht in die dritte Runde
    Mehr
  • 12.09.2019, HARSEFELD
    Viebrockhaus als „Top-Innovator 2019“ ausgezeichnet
    Mehr
  • 12.09.2019, AHLERSTEDT
    104 Jahre alt und zwei Weltkriege erlebt
    Mehr
  • 11.09.2019, STADE
    Grüne gegen Villenbau bei Kaisereichen
    Mehr
  • 11.09.2019, LANDKREIS
    Landkreis rüstet seine Feuerwehr- und Rettungsleitstelle auf
    Mehr