23.06.2020, 08:50
In der Veranstaltungsbranche herrscht Alarmstufe Rot

LANDKREIS. Auch im Landkreis Stade setzte die Veranstaltungswirtschaft gemeinsam mit Kulturschaffenden im Rahmen der bundesweiten Initiative "Night of Light" am Montagabend ein Zeichen: Der Marschtorzwinger, St. Petri, das Stadeum, die Seminarturnhalle, die Villa von Issendorff und andere Kulturstätten leuchteten in Rot.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.10.2020, BUXTEHUDE
    Künstler können wieder "Five Minutes of Fame" genießen
    Mehr
  • 24.10.2020, JORK
    Lessing-Gespräche fallen nach 28 Jahren erstmals aus
    Mehr
  • 24.10.2020, BUXTEHUDE
    Orchester Gnadenlos spielt live im Freudenhaus
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Geschichten aus Masuren mit Musik
    Mehr
  • 23.10.2020, MOISBURG
    Deutschrock mit Spaßfaktor in Moisburg
    Mehr
  • 22.10.2020, DROCHTERSEN
    Wilfried Eggers' neues Buch führt in den Iran
    Mehr
  • 22.10.2020, BERLIN / HÜLL
    Filmprojekt des ABC Hüll für Deutschen Engagementpreis nominiert
    Mehr
  • 22.10.2020, STADE
    Stader Radfahrer auf Schokofahrt
    Mehr
  • 21.10.2020, STADE
    Hilfe für Stader Hotels in Corona-Zeiten
    Mehr
  • 21.10.2020, FREDENBECK
    Fredenbecker Pfadfinder bauen Nisthilfen
    Mehr