14.04.2019, 13:59
Schrille Werke als Prototypen für die Zukunft

STADE/HAMBURG. Bunt und zuweilen provokant sind die Werke der 22-jährigen Künstlerin Gaia Gionti. Eine Auswahl der Kunst der gebürtigen Italienerin ist noch bis Donnerstag, 18. April, im Foyer des neuen Stader Rathauses zu sehen.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.08.2019, REITH
    Reither Flohmarkt lockt 8000 Besucher an
    Mehr
  • 26.08.2019, HORNEBURG
    Zum siebten Mal rocken in Horneburg die Bands auf der Bühne
    Mehr
  • 26.08.2019, STEINKIRCHEN
    Schnitgerfest: In dem XXL-Instrument steckt musikalische Vielfalt
    Mehr
  • 24.08.2019, BUXTEHUDE
    Trommelkunst und Klangexperimente
    Mehr
  • 23.08.2019, FREIBURG
    Daniel Hank zaubert im Freiburger Kornspeicher
    Mehr
  • 23.08.2019, HAMBURG
    Doppelgänger aus Wachs im Hamburger Panoptikum
    Mehr
  • 23.08.2019, STADE
    Stadeum setzt verstärkt auf Theater für junge Leute
    Mehr
  • 22.08.2019, APENSEN
    Apensen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag und Gewerbeschau
    Mehr
  • 22.08.2019, STADE
    Theaterfest im Stadeum – umsonst und drinnen
    Mehr
  • 22.08.2019, STADE
    Namika sagt ihr Konzert in Stade ab
    Mehr