24.07.2017, 16:45
Geheimtipp oder Schleichwerbung?
Leserbrief
Kommentare

Ob über Instagram, YouTube oder einen eigenen Blog – dank des Internets bieten sich seit einigen Jahren immer neue Möglichkeiten, um sich einen Platz in der Welt der Reichen und Berühmten zu sichern. Dabei ist ein Talent wie Singen oder Schauspielern eigentlich gar nicht mehr nötig: Die Stars von heute haben ihre ganz eigenen Methoden, um bekannt zu werden.

Das können Fitnessblogs sein, manche geben auch Make-Up-Tipps und wieder andere lassen ihre Fans bei sogenannten Let‘s-Play-Videos an ihren Gaming-Erlebnissen teilhaben. So mancher Social-Media-Star versucht auch, die Karriere vom Netz aus zu erweitern.

Das muss allerdings nicht immer von Erfolg gekrönt sein: Bianca Heinicke, die mit ihrem Kanal„BibisBeautyPalace“ zu den erfolgreichsten YouTubern Deutschlands gehört, versuchte vor einigen Monaten, eine Karriere als Sängerin zu starten. Ihre erste Single „How It Is“ floppte und gehört zu den unbeliebtesten Videos aller Zeiten auf YouTube.

Wer über soziale Medien bekannt wird und einen großen Kreis an Followern, Freunden oder Abonnenten vorweisen kann, hat aber dennoch einen großen Einfluss. Zudem inszenieren sich die Online-Stars oft als glaubwürdig und zeigen, dass sie auch nur ganz normale Menschen sind.

Einfluss ist relevant

Ihre Reichweite kennen nicht nur sie selbst, auch immer mehr Firmen machen sich ihre Bekanntheit zunutze – aus den Berühmtheiten des Netzes werden sogenannte Influencer. Sie bekommen von den Unternehmen Geld dafür, dass sie deren Produkte nutzen und anpreisen. Denn laut Studien funktionieren Kampagnen mit einem bekannten Gesicht als Werbeträger besser als herkömmliche Maßnahmen, die wesentlich breiter gefächert sind. Wenn Fitness-Bloggerin Sophia Thiel also Kopfhörer einer bestimmten Marke beim Training trägt, sollen wir denken: „Wenn sie diese Kopfhörer trägt, muss ich die jetzt auch haben.“

Gerade für viele Jugendliche klingt Influencer wie ein Traumjob: Eine große Reichweite und viele Fans sowie die Zusammenarbeit mit bekannten Marken wirken verlockend und versprechen außerdem ein gutes Gehalt – so mancher Star verdient allein schon für ein Selfie mehrere Tausend Euro.

Caro Daur ist momentan Deutschland angesagteste Instagram-Nutzerin mit mehr als einer Million Likes. Sie wird von mehreren internationalen Modemarken gesponsert, ihr Instagram-Account dokumentiert ein Leben im puren Luxus. Angeblich verdient sie mittlerweile bis zu einer Million Euro im Jahr und baut sich zudem auch eine Karriere als Laufstegmodel auf. Werbekampagnen mit Internet-Stars rufen allerdings auch immer häufiger Kritiker auf dem Plan: Den Influencern wird vorgeworfen, nicht jede Partnerschaft eindeutig zu kennzeichnen und so Schleichwerbung zu betreiben.

Transparenz gefordert

Dieses undurchsichtige Vorhaben sei vor allem für junge Fans gefährlich: Sie könnten nicht unterscheiden, ob es sich bei den Tipps ihrer Stars um eine ehrliche und persönliche Empfehlung oder doch nur um eine bezahlte Werbung handelt.

Instagram reagiert jetzt auf diese Problematik und hat bekannt gegeben, neue Kennzeichnungen einzuführen: Posts der Influencer, für die Unternehmen bezahlt haben, sollen eindeutig als „Paid Partnership“ oberhalb des Bildes markiert werden. Damit will die Plattform nicht nur die Transparenz fördern – die Influencer sollen so auch authentisch bleiben.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 15.08.2017,
    Rocken trotz Regen auf dem M’era Luna
    Mehr
  • 12.08.2017,
    Vom Harz nach Beroun mit dem Fahrrad
    Mehr
  • 10.08.2017,
    Diagnose dank Bildern
    Mehr
  • 10.08.2017,
    Bekannte Bands kommen ins Waldfreibad
    Mehr
  • 08.08.2017,
    Musik und Natur ganz nah beieinander
    Mehr
  • 03.08.2017,
    Festival „Rocken am Brocken“ startet
    Mehr
  • 01.08.2017,
    Feenglitzer und Elfenohren für alle!
    Mehr
  • 01.08.2017,
    Abschied von der Schwermütigkeit
    Mehr
  • 20.07.2017,
    Shisha rauchen – ein fragwürdiger Trend
    Mehr
  • 20.07.2017,
    Kein Platz für Ed Sheeran in Westeros?
    Mehr