17.11.2019, 15:44
21-Jähriger schläft im Gleisbett - Von Zug überrollt
Blaulicht

HAMBURG. Ein betrunkener 21-Jähriger ist am Bahnhof Hamburg-Dammtor von einem Regionalexpress überrollt und verletzt worden. Der Mann habe ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Samstagmorgen schlafend im Gleisbett des Bahnhofs gelegen, so die Bundespolizei.


Der Führer eines aus Kiel kommenden Regionalzuges bemerkte den augenscheinlich schlafenden Mann beim Einfahren und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem konnte er nicht mehr verhindern, dass der Zug den 21-Jährigen überrollte.

Der Mann erlitt dabei Verletzungen am Oberarm und konnte sich selbst aus dem Gleisbereich retten. Anschließend setzte er sich in den nun stehenden Regionalzug, wo er kurze Zeit später von den schon alarmierten Bundespolizisten angetroffen wurde. Diese stellten bei dem Verletzten einen starken Atemalkoholgeruch fest. Nach einer ersten Untersuchung vor Ort durch einen Notarzt wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Oberarm operiert wurde.

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 10.12.2019, NEULAND
    Großbrand vernichtet Reetdachhaus in Neuland
    Mehr
  • 09.12.2019, WEISSENFELDE
    Weißenfelde: Auto rutscht beim Rangieren in Straßengraben
    Mehr
  • 09.12.2019, HAMBURG
    Mehrere Unfälle am Wochenende
    Mehr
  • 09.12.2019, HAMBURG
    Mitarbeiter in Spielhalle bedroht
    Mehr
  • 09.12.2019, STADE
    Rettungskräfte verhindern Wasserschaden an Elektrik des Stader Klärwerks
    Mehr
  • 09.12.2019, BARGSTEDT
    VW Tiguan landet in Frankenmoor im Straßengraben
    Mehr
  • 09.12.2019, HAMBURG
    Bei Rot über die Ampel - 77-Jährige bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 08.12.2019, HAMBURG
    Betrunkener Autofahrer erfasst Fußgänger und flüchtet
    Mehr
  • 08.12.2019, BUXTEHUDE
    Renaultfahrerin schwebt nach Autounfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 07.12.2019, HAMBURG
    Unbekannte überfallen 79-Jährigen
    Mehr