09.07.2020, 15:28
Zwei Schwerverletzte nach verbotenem Autorennen in Hammerbrook

HAMBURG. Wegen eines verbotenen Autorennens in Hammerbrook sind zwei Menschen schwer verletzt worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.


Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein 22 Jahre alter Mann an einer Ampel so stark beschleunigt und plötzlich die Fahrspur gewechselt, dass er auf der Kreuzung gegen das Auto eines 58-Jährigen prallte.

Dabei wurden der 58-Jährige sowie die 17 Jahre alte Beifahrerin des Unfallverursachers schwer verletzt. Er selbst blieb unverletzt. Schon in den Minuten vor dem Unfall war er am Mittwochabend auf der Autobahn 255 durch Überholen auf dem Standstreifen und ständige Fahrbahnwechsel aufgefallen, wie die Polizei weiter mitteilte. Der 22-Jährige soll möglicherweise unter Drogen gestanden haben. Sein Führerschein, er war noch in der Probezeit, und der Sportwagen wurden beschlagnahmt.

(dpa/Ino)

Leserbrief



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 10.08.2020, STADE
    Stade: Diebe stehlen 18 Kisten Bier aus Supermarkt-Getränkelager
    Mehr
  • 10.08.2020, GRÜNENDEICH/HAMBURG
    50-Jähriger nach Badeunfall gestorben
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    Zoll stellt in Hamburg Kokain im Wert von 300 Millionen Euro sicher
    Mehr
  • 10.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger attackiert Partnerin in Hamburger S-Bahn
    Mehr
  • 09.08.2020, HAMBURG
    31-Jähriger aus dem Landkreis Harburg wird von S-Bahn erfasst
    Mehr
  • 08.08.2020, HAMBURG
    Wohnungsbrand im Hamburger Nagelsweg
    Mehr
  • 08.08.2020, HORNEBURG
    Schwerer Unfall auf A26: Verdacht auf Trunkenheit am Steuer
    Mehr
  • 07.08.2020, GRÜNENDEICH
    50-Jähriger schwebt nach Badeunfall in Lebensgefahr
    Mehr
  • 07.08.2020, RUSCHWEDEL
    Ballenpresse in Flammen: Rauchwolke zieht über Ruschwedel
    Mehr
  • 07.08.2020, HAMBURG
    51-Jähriger wird am Jungfernstieg angegriffen und schwer verletzt
    Mehr