In fünf Schritten zum perfekten Grundstück

STADE. Der Traum vom Eigenheim – er ist mit dem Wunsch verbunden, das Domizil individuell nach den eigenen Vorstellungen bauen zu lassen. Voraussetzung dafür: das passende Grundstück. Mario Thomaschewsky vom Bauunternehmen Lindemann gibt Tipps, wie Bauherren das richtige Grundstück finden.


1. Die persönlichen Bedürfnisse berücksichtigen

Wie weit ist der Arbeitgeber vom neuen Lebensmittelpunkt entfernt? Wie lange darf die Fahrt zum Supermarkt dauern? Ist die Nähe von Schulen, Kindergärten oder Sportvereinen von Bedeutung? „Die persönlichen Bedürfnisse sollten vor dem Grundstückkauf priorisiert werden“, sagt Mario Thomaschewsky. Als Leiter der Abteilung Einfamilienhausbau bei Lindemann in Stade hilft er seinen Kunden, das passende Bauland zu finden. „Ich würde immer zuerst auf die Lage schauen.“

Wer ein Eigenheim baut, trifft schließlich eine Entscheidung fürs Leben und legt sich in der Regel für lange Zeit auf einen bestimmten Wohnort fest. Wie hoch der Wohlfühlfaktor im neuen Zuhause später sein wird, hängt dabei nicht allein vom Gebäude ab, sondern auch von der Lage des Grundstücks.

2. Bei der Grundstück-Suche richtig vorgehen

Konnte die Suche auf ein bestimmtes Gebiet eingegrenzt werden, folgt nach einem Blick in die gängigen Immobilienportale im Internet oft die Ernüchterung: Der Markt scheint wie leergefegt, passende Grundstücke sind Mangelware. Oft platzt der Traum vom Hausbau bereits an dieser Stelle. Es gibt allerdings einige Faktoren, die am Ende doch zum Erfolg führen können. „Was hilft, ist ein langer Atem“, sagt Mario Thomaschewsky. Manchmal ist es nötig, die Angebote auf dem Immobilienmarkt über Jahre zu beobachten, bevor das passende Grundstück dabei ist.

Daneben spielen die finanziellen Mittel eine entscheidende Rolle. Wer über ausreichend Kapital verfügt, muss den Blick nicht ausschließlich auf freie Grundstücke richten. Der Abriss von Altbestand eröffnet weitere Möglichkeiten. Doch auch Weitsicht ist bei der Bauland-Suche nützlich. Thomaschewsky nennt ein mögliches Gedankenspiel: „Wie weit bin ich zum Beispiel bereit, in die Peripherie zu gehen, weil ich weiß, dass sich die Region entwickeln kann?“

Ein Patentrezept für die Suche gibt es nicht. Online-Immobilienportale vereinen viele Angebote von privaten Verkäufern, von Maklern oder Banken unter einem Dach. Entsprechende Anzeigen stehen in der Zeitung und auch Bauunternehmen vermitteln Bauland an ihre Kunden. Glück hat, wer ein Grundstück von Nachbarn, Freunden oder Bekannten kaufen kann.

3. Lage und Umgebung betrachten

Ist die Wahl auf ein bestimmtes Grundstück gefallen, lohnt es sich, das unmittelbare Umfeld genauer zu betrachten. „Ich empfehle die Vogelperspektive“, sagt Thomaschewsky und weist auf Google Maps als Informationsquelle hin. Auf der Karte ist zu erkennen, wie weit unter anderem Bahnlinien, Spazierwege oder Kindergärten vom Grundstück entfernt sind. „Findet die Besichtigung zum Beispiel an einem Sonntag statt, nimmt man manche Geräuschquellen vor Ort gar nicht wahr.“

Auch ein kurzer Blick in die Zukunft lohnt: Ist in der Nähe des Grundstücks eine große Stromtrasse geplant? Wo genau wird die Autobahn gebaut? Wird die grüne Wiese gleich um die Ecke zum Gewerbegebiet? Ein wenig Recherche im Internet und der Gang zur Stadt oder Gemeinde können aufschlussreich sein. Oft liegen hier Flächennutzungspläne für bestimmte Gebiete aus. Sie zeigen, was für die nächsten zehn bis 15 Jahre geplant ist“, erklärt Thomaschewsky.

4. Die Bodenbeschaffenheit des Baugrundstücks einbeziehen

Auch die Bodenbeschaffenheit des Grundstücks sollte vor dem Kauf thematisiert werden. Sie entscheidet nicht nur mit darüber, wie teuer das spätere Bauvorhaben wird, sondern kann auch ein wirtschaftliches Ausschlusskriterium für bestimmte Projekte sein. Ein Beispiel: Ist der Boden besonders nass, kann der Bau eines Kellers doppelt so teuer werden.

„Spätestens wenn‘s ans Bauen geht, sollte ich alle Fakten kennen“, weiß  Mario Thomaschewsky. Liegt das Grundstück an einem Hang? Sind umfangreiche Erdarbeiten erforderlich? Ist der Boden besonders nass? Eine geologische Untersuchung liefert ein genaues Verzeichnis der einzelnen Schichten im Boden und eine Gründungsempfehlung. Es informiert darüber, wie tragfähig der Untergrund ist und wie das Fundament des Hauses beschaffen sein muss, damit das Gebäude auch nach vielen Jahren noch sicher steht.

Wer die Kosten einer solchen Untersuchung – sie liegen bei 1000 bis 1200 Euro – vor dem Kauf nicht tragen möchte, kann sich vor Ort einen ersten Eindruck verschaffen. „Bei Schilfbewuchs ist die Wahrscheinlichkeit für sandige Böden zum Beispiel eher gering“, sagt Thomaschewsky. Auch das Gespräch mit den späteren Nachbarn verrät schon eine Menge über die Gegebenheiten eines bestimmten Gebietes.

5. Das Baurecht beachten

Das Baurecht entscheidet darüber, was der spätere Bauherr auf seinem avisierten Grundstück umsetzen darf und was nicht. Liegt für den entsprechenden Bereich ein Bebauungsplan vor, gibt er Aufschluss über geltende Vorgaben. Zu finden sind Bebauungspläne bei der zuständigen Behörde – oft auch im Internet. „Mit Doktor Google lassen sie sich auch ganz gut lesen“, sagt Mario Thomaschewsky. Zu jedem Symbol, jedem Buchstaben und jeder Zahl im Bebauungsplan gibt es online die passende Erläuterung.

Ohne Bebauungsplan gilt nach Paragraph 34 des Baugesetzbuches das sogenannte Einfügungsgebot. Das bedeutet: Das geplante Gebäude muss sich an die Umgebung anpassen. Wer in diesem Fall – oder wenn er von einem bestehenden Bebauungsplan abweichen möchte – auf Nummer sicher gehen will, kann bei der zuständigen Behörde für 300 bis 500 Euro eine Bauvoranfrage stellen.

Einen grundsätzlichen Tipp hält Mario Thomaschewsky noch parat: „Es erleichtert die Suche ungemein, wenn man sich noch nicht direkt in einen bestimmten Gebäudetyp verliebt hat, sondern erstmal guckt, was wo eigentlich möglich ist.“

Kontakt zum Experten aufnehmen: 

J. Lindemann GmbH & Co. KG
Mario Thomaschewsky
Klarenstrecker Damm 23
21684 Stade

Tel.: 0 41 41 / 52 63 00
E-Mail: info(at)lindemann-gruppe.de
Web: www.lindemann-gruppe.de