05.12.2019, 18:04
Ex-HSV-Profi Ashton Götz und der „Zauberdoktor“

DROCHTERSEN. Der Regionalligist SV Drochtersen/Assel galt für den Ex-HSV-Profi Ashton Götz Ende Juli dieses Jahres als Sprungbrett für den Weg zurück in den richtig bezahlten Fußball – bis eine Verletzung das Vorhaben stoppte. Zum Start der Vorbereitung für die verbleibenden zwölf Spiele nach der Winterpause, also Mitte Januar, will Götz wieder auf dem Platz stehen.

Leserbrief
Kommentare



Weitere Topthemen aus der Region:
  • 05.08.2020, STADE
    Basketballer des VfL Stade hoffen auf die Führungsspieler
    Mehr
  • 05.08.2020, LANDKREIS
    Keine Spiele für die Faustball-Jugend im Bezirk
    Mehr
  • 05.08.2020, BUXTEHUDE
    BSV-Fußballer geben Premiere im Jahnstadion
    Mehr
  • 04.08.2020, BUXTEHUDE
    Die Bundesliga schaut auf Buxtehude
    Mehr
  • 04.08.2020, LANDKREIS
    Fußballerinnen des FC Oste/Oldendorf starten in der Landesliga
    Mehr
  • 04.08.2020, ELMLOHE
    Harm Wiebusch verteidigt Landesmeistertitel im Springen
    Mehr
  • 02.08.2020, DROCHTERSEN
    D/A setzt auf Zeltlager-Romantik
    Mehr
  • 02.08.2020, IMMENBECK
    TSV Eintracht Immenbeck gewinnt eigenes Turnier
    Mehr
  • 01.08.2020, BUXTEHUDE
    BSV gewinnt Test gegen Bayer Leverkusen
    Mehr
  • 01.08.2020, HAMBURG
    Rückkehr nach 37 Jahren: Hrubesch soll HSV-Talente veredeln
    Mehr