Alle Artikel zum Thema: Wetter

Wetter

Brennpunkte

Zahlreiche Unfälle durch Hagel und Regen

Heftiger Regen und Hagel haben in Teilen Deutschlands zu Verkehrsunfällen geführt. Besonders die A5 in Baden-Württemberg und die A2 in Nordrhein-Westfalen waren betroffen.

Brennpunkte

Aprilwetter bleibt durchwachsen

Relativ kühle Temperaturen und Niederschläge lassen nur schwer Frühlingsgefühle aufkommen. Eine Besserung ist diese Woche nicht in Sicht.

Brennpunkte

Überschwemmungen in Dubai: Schwerster Regen seit 1949

Teile Dubais stehen unter Wasser, Straßen werden zu Seen. Die Regenfälle in den Emiraten werden als „historisch“ bezeichnet. Selbst Betreiber eines der größten Flughäfen weltweit sind überwältigt.

Landkreis Stade

Wetterwechsel im Landkreis Stade

Nach sonnigem Sommerwetter am Wochenende startet die neue Woche in Niedersachsen und Bremen deutlich kälter - und es kommt viel Regen. Auch im Landkreis Stade.

Norddeutschland

Bergung von Spiekerooger Fährschiff verschoben

Die für diesen Mittwoch geplante Bergung der gestrandeten Fähre „Spiekeroog IV“ mit einem Schwimmkran im Hafen von Neuharlingersiel in Ostfriesland ist vorerst verschoben worden. Das teilte die Nordseebad Spiekeroog GmbH mit. Möglicherweise sollte am Donnerstag ein neuer (...).

Brennpunkte

Jetzt kommt das Aprilwetter

Durchwachsen ist in den nächsten Tagen der Begriff, der das Wetter wohl am besten beschreibt. Es wird nicht allzu kalt, aber schön ist anders.

Brennpunkte

Sturmböen und Gewitter: Bahnverkehr eingeschränkt

Ein Unwetter fegt am Abend über Deutschland hinweg, sorgt in einigen Regionen für Sachschäden. Eine Fußgängerin wird in Bottrop verletzt, als ein Baum auf sie fällt. Auch der Bahnverkehr ist betroffen.

Brennpunkte

Erdrutsche nach Starkregen: Mindestens 14 Tote in Indonesien

Nach sintflutartigen Regenfällen sind bei Erdrutschen auf der indonesischen Insel Sulawesi mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Ein weiterer Mensch werde noch vermisst, sagte ein Sprecher der Nationalen Katastrophenschutzbehörde.

Brennpunkte

Flutwelle in Russland steigt noch an

Das russische Grenzgebiet zu Kasachstan leidet unter den schwersten Überflutungen seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Behörden rechnen damit, dass noch mehr Häuser unter Wasser geraten.

Norddeutschland

Grau und regnerisch in Hamburg und Schleswig-Holstein

Der Donnerstag wird stürmisch an den Küsten Schleswig-Holsteins. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet an der Nordsee bis zur Mittagszeit Sturmböen von bis zu 70 Kilometern pro Stunde. Im gesamten Bundesland sowie in Hamburg werde sich bis zum Mittag eine dichte Wolkendecke (...).

Norddeutschland

Starker Wind und viel Regen im Norden

Am Mittwoch soll es stürmisch im Norden werden, vor allem an der Nordseeküste. Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 85 Kilometer pro Stunde werden erwartet.

Brennpunkte

Kaltfront stoppt Sommerwetter

Vom Aprilsommer zum Aprilwinter: Die Temperaturen rauschen in den Keller, erholen sich aber bis zum Wochenende wieder.

Brennpunkte

Abkühlung nach dem Sommerwochenende

Das sommerliche Wetter mit ungewöhnlich hohen Temperaturen macht in den kommenden Tagen eine kleine Pause. Der Deutsche Wetterdienst erwartet sogar Nachtfrost.

Norddeutschland

Frühe Obstblüte im Alten Land

Das Wochenende hat mit milden Temperaturen schon mal einen Vorgeschmack auf den Sommer geliefert. Dass sich das Klima insgesamt erwärmt, merken auch die Obstbauern im Alten Land.

Norddeutschland

Wetter wird wechselhaft mit Schauern

Nach sonnigem Sommerwetter am Wochenende in Niedersachsen und Bremen startet die neue Woche etwas kühler mit Schauern und Gewittern. Am Mittwoch liegen die Höchstwerte nur noch zwischen 11 und 14 Grad, wie eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag (...).

Norddeutschland

Temperaturen bis 25 Grad im Norden

Mit Temperaturen zum Teil über 20 Grad erwartet die Menschen im Norden ein geradezu sommerlicher Samstag. So steigt das Thermometer in Hamburg bis auf 25 Grad, in Flensburg wird mit Höchstwerten von 20 Grad gerechnet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. (...).

Brennpunkte

Hitzetage stehen bevor: Ist Deutschland vorbereitet?

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat vergangenes Jahr angekündigt, verschiedene Maßnahmen zur Verhinderung von Gesundheitsschäden und Todesfällen durch Hitze umzusetzen. Wie ist der Stand?

Brennpunkte

Rekordwärme: Ein Sommerwochenende mitten im April

Es herrscht Sonnenschein im April: Der Monat, der laut Bauernweisheit macht, was er will, legt ein hochsommerliches Wochenende auf. Mit 30 Grad wurde vermutlich gar ein Hitze-Rekord gebrochen.

Brennpunkte

Sommerwetter folgt auf Regen und Gewitter

Grauer Himmel, Regen und Gewitter: Bis zum Wochenende wird es im Land noch etwas trüb. Am Samstag erwartet der Wetterdienst dann Sommerwetter mit mehr als 25 Grad.

Norddeutschland

Regnerisches Wetter in Niedersachsen und Bremen

Die Wochenmitte bleibt regnerisch in Niedersachsen und Bremen. Im Tagesverlauf des Mittwochs rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit zunehmender Bewölkung und Regen. Am Nachmittag sind demnach auch vereinzelte Gewitter möglich. Gegen Abend kann es laut DWD zu stürmischen (...).

Brennpunkte

Dürre: Simbabwe erklärt Katastrophenzustand

Das aktuelle Wetterphänomen El Niño gehört nach Angaben von Wetterexperten zu den fünf stärksten, die über Jahrzehnte verzeichnet wurden. Das bekommen mehrere Länder im südlichen Afrika zu spüren.

Brennpunkte

Thailand stöhnt unter Extremhitze

Thailand ist an hohe Temperaturen gewöhnt. Aber derzeit stöhnen sogar die Einwohner über die Hitze. Die Behörden warnen vor Aktivitäten im Freien.

Landkreis Stade

Saharastaub erreichte auch den Landkreis Stade

Selbst Sonnenlicht erschien gelblich-trüb: Der Wüstensand schaffte es laut Wetterdienst bis in den Landkreis Stade. Jetzt zieht er ab. Schlechte Nachrichten gibt es für die kommenden Tage.

Norddeutschland

Starke Böen und vereinzelt Gewitter im Norden

In Niedersachsen und Bremen müssen die Menschen nach Ostern mit starken Winden und Gewittern rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für den Verlauf des Dienstags Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde. Am Nachmittag können vereinzelt Gewitter entstehen. Die (...).

Brennpunkte

Tiefs bringen Schauer und stürmische Böen

Sonniges und warmes Frühlingswetter ist in Deutschland zunächst nur im Süden in Sicht. Mehrere Tiefdruckgebiete sorgen für Regen und Wind. Aber ein Wechsel zeichnet sich ab.

Norddeutschland

Trübes Osterwetter in Niedersachsen und Bremen

Das Osterwochenende in Niedersachsen und Bremen klingt trüb und regnerisch aus. Am Ostersonntag bleibt es fast überall bewölkt, und es kann immer wieder zu starken Regenschauern kommen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen auf den (...).

Brennpunkte

Saharastaub über Deutschland zieht ab

Der Saharastaub ließ die Feinstaubkonzentrationen drastisch steigen - bis weit über den Grenzwert. Das Wetterphänomen sollte im Laufe des Sonntags abziehen. Es folgt unbeständiges, stürmisches Wetter.

Landkreis Stade

Wetter-Vorhersage erhält wichtige Neuerung

Der Deutscher Wetterdienst führt eine neue Vorhersage ein. Mit dieser soll nicht nur Landwirten bei der Ernte geholfen werden. Es geht auch um den Schutz bei Hochwasserlagen.

Norddeutschland

Das Osterwochenende wird nass und windig

Die Eiersuche könnte an vielen Orten wohl drinnen stattfinden. Der Deutsche Wetterdienst kündet von regnerischen und windigen Osterfeiertagen. Ausflügler sollten den Samstag ins Auge fassen.

Norddeutschland

Heiter bis wolkig zum Wochenstart im Norden

Der Montag bringt Wolken und vereinzelt Schauer nach Hamburg und Schleswig-Holstein. Laut Informationen des Deutschen Wetterdienstes klart es aber im Tagesverlauf bei mäßigem Wind zusehends auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 und 11 Grad, auf Fehmarn bei 8 Grad.

Brennpunkte

Nach kurzem Aprilwetter wieder freundlicher

Das Wochenendwetter hat fast alles im Gepäck: Regen, Graupel, Schnee und Sturmböen. Zum Start in die vorösterliche Woche wird es wieder freundlicher in weiten Teilen Deutschlands.

Brennpunkte

Bonner Kirschblüte könnte zu Ostern erstrahlen

Wann ist es dieses Mal so weit? Die Kirschblüte in Bonn lockt stets Scharen von Touristen an. Den Prognosen nach soll das Naturschauspiel bald beginnen. Selfie-Jäger können sich also bereit machen.

Brennpunkte

Kälteeinbruch am Wochenende

Nach milden Temperaturen und frühlingshaften Tagen folgen am Wochenende Kälte und Schauer. Der Wetterdienst sagt für das ganze Land einen Mix aus Wolken und Regen bei Temperaturen um die 10 Grad voraus.

Brennpunkte

Schauer und Wind am ersten Frühlingswochenende

Der Freitag wird im Süden richtig schön - Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad sind vorhergesagt. Ausgerechnet zum Wochenende legt der Frühling dann bundesweit eine Pause ein.

Brennpunkte

2024 könnte noch wärmer werden als 2023

Hitze, Überschwemmungen, Dürren, Waldbrände, tropische Zyklone: Die Liste der verheerenden Wetterereignisse 2023 war lang. Es könnte 2024 noch schlimmer kommen, warnt die Weltwetterorganisation (WMO).

Norddeutschland

Regen und Gewitter zum Wochenstart in Niedersachsen erwartet

Hannover/Bremen dpa/lni - Zum Wochenstart gibt es Regen und teilweise Gewitter bei milden Temperaturen in Niedersachsen und Bremen. Am frühen Morgen erwartet der Deutsche Wetterdienst leichten Frost. Die Temperaturen klettern am Montag dann auf bis zu 15 Grad. An der Grenze (...).

Brennpunkte

Skisaison grün-weiß: Hat alpiner Skilauf Zukunft?

Grüne Wiesen, Knospen an den Bäumen - mitten im Winter herrscht über Wochen frühlingshaftes Wetter. Mit Folgen: Der alpine Skitourismus, ein jahrzehntelang einträgliches Geschäft, ist im Wandel.

Norddeutschland

Mildester März seit Aufzeichnungsbeginn

Der März ist in Niedersachsen und Bremen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) so mild wie nie seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 gewesen. In Niedersachsen lag die Durchschnittstemperatur demnach bei 7,8 Grad und damit deutlich über dem durchschnittlichen (...).