24.10.2020, 10:53
30-Jähriger mit Schussverletzung in Hamburg-Harburg gefunden
Polizei

HARBURG. Ein 30 Jahre alter Mann ist in Hamburg-Harburg mit einer Schussverletzung am Bein von der Polizei gefunden worden. Zuvor sei es nach ersten Erkenntnissen vor einer Spielhalle in der Wilstorfer Straße zum Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Dabei fielen mehrere Schüsse.

Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Beteiligten in unterschiedliche Richtungen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der schwer verletzte Mann kam in ein Krankenhaus. Er schwebte aber nicht in Lebensgefahr.

Auf der Suche nach den Beteiligten fanden die Beamten wenig später einen Mann mit einer Schnittverletzung am Bauch. Er kam in ein Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass es sich hierbei um eine Beziehungstat handelt. Ob die beiden Taten zusammenhängen war zunächst nicht klar. Bisher gebe es aber keine Anzeichen dafür, sagte der Sprecher der Polizei.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 24.11.2020, BREMERVÖRDE
    Nach Auseinandersetzung unter Großfamilien: Zwei Männer wegen versuchten Mordes verhaftet
    Mehr
  • 24.11.2020, FREDENBECK
    Diesel-Diebe in Fredenbeck unterwegs
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Frau attackiert verschleierte Muslimin
    Mehr
  • 24.11.2020, HAMBURG
    Brennendes Laub im Gleis legt U 2 teilweise lahm
    Mehr
  • 24.11.2020, SEEVETAL
    Seevetal: Fahrer fährt Wächter aus Ärger an
    Mehr
  • 23.11.2020, JORK
    Schwelbrand in einer Halle im Ostfeld in Jork
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mann verliert Kontrolle über Auto
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Illegales Autorennen in Rahlstedt
    Mehr
  • 23.11.2020, HAMBURG
    Mädchen bei Unfall schwer verletzt
    Mehr
  • 23.11.2020, Hamburg
    Fußgängerin wird von Auto erfasst und tödlich verletzt
    Mehr