07.12.2019, 15:45
Betrunkener Autofahrer erfasst Fußgänger und flüchtet
Einsatz

HAMBURG. Ein betrunkener Autofahrer hat in der Nacht zum Sonnabend einen Fußgänger auf der Hamburger Reeperbahn erfasst und ist anschließend geflüchtet. Der Fußgänger hatte bei Grün die Ampel überquert, wurde auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe des Autos geschleudert.

Der 28-jährige Autofahrer flüchtete anschließend, statt sich um den Verletzten zu kümmern, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Ein Polizist wollte den Mann stoppen und musste einen Schuss in Richtung des Autoreifens abgeben, weil der 28-Jährige mit durchdrehenden Reifen auf ihn zugefahren sei.

Im weiteren Verlauf sei der Mann gestoppt worden. Er habe 1,74 Promille gehabt. Sein Auto und Führerschein wurden sichergestellt. Auch der 41-jährige Fußgänger, der ins Krankenhaus kam, hatte der Polizei zufolge Alkohol getrunken. Weitere Ermittlungen dauerten an.

Leserbrief


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 26.10.2020, STADE
    Nächtliche Brandserie in Stade geht weiter
    Mehr
  • 26.10.2020, KUTENHOLZ
    Fritteuse setzt Küche in Kutenholz in Brand
    Mehr
  • 26.10.2020, HAMBURG
    Einbrecher versuchen Tresor mit Riesenbohrer zu öffnen
    Mehr
  • 25.10.2020, HARBURG
    30-Jähriger mit Schussverletzung in Hamburg-Harburg gefunden
    Mehr
  • 24.10.2020, HAMBURG
    A7: Polizei findet tote Enten und ein Gewehr
    Mehr
  • 23.10.2020, MOORENDE
    Traktor in Moorende fängt Feuer
    Mehr
  • 23.10.2020, BUXTEHUDE
    Bagger in Buxtehude auf Abwegen
    Mehr
  • 22.10.2020, MOISBURG
    Moisburg: Traktorfahrer flüchtet nach Unfall
    Mehr
  • 22.10.2020, HAMBURG
    Autofahrer am Jungfernstieg müssen zahlen
    Mehr
  • 21.10.2020, HAMBURG
    Aggressionen bei Corona-Kontrollen durch Polizei
    Mehr