22.05.2018, 16:16
Birgit Jaenicke malt Kunstwerke auf dem Fußboden
Leserbrief
Kommentare

BUXTEHUDE. Ihre Augen leuchten, als sie von dem voll verglasten, lichtdurchfluteten Atelier in Hamburg erzählt. Bis 1997 hat die Buxtehuderin im 14. Stock eines der Grindelhochhäuser gelebt. Auf 60 Quadratmetern. Nur ein kleiner Raum als Schlafplatz, der Rest stand für die Kunst zur Verfügung.

Leserbrief
Kommentare


Weitere Topthemen aus der Region:
  • 21.09.2018, FREIBURG
    Kornspeicher in Freiburg: Dichter geben Rat am Tresen
    Mehr
  • 19.09.2018, STADE
    Stader Gospelchor sucht neue Leitung
    Mehr
  • 19.09.2018, LANDKREIS
    Shakespeare mit Maschinengewehr
    Mehr
  • 17.09.2018, BUXTEHUDE
    Tosender Applaus zum Abschluss des IMF
    Mehr
  • 17.09.2018, STADE
    300. Lesung bei Schaumburg
    Mehr
  • 17.09.2018, JORK
    „Rock auf der Tanke“: Tankstelle wird zur Konzertarena
    Mehr
  • 15.09.2018, HAMBURG
    Eine Reise zu den Schöpfungen von Jean-Michel Jarre
    Mehr
  • 14.09.2018, STADE
    Doppelausstellung: Kunst direkt aus dem Krieg
    Mehr
  • 14.09.2018, Neu Wulmstorf
    Neu Wulmstorf feiert drei Tage Neu Wu Wo
    Mehr
  • 13.09.2018, HARSEFELD
    Harsefelder Klosterpark wird zum bunten Marktplatz
    Mehr